Die starke Konsumentin 
stellt ihre Konsumprodukte vor

Stephanie Senge

26.Juni bis 6. September 2019

Mittwoch, 26. Juni 2019, 18:30 Uhr , Begrüßung durch das ZiF , Einführung in die Ausstellung , Dr. Michael Kröger

Zu Stephanie Senges Konsumkultivierung

Konsum ist heute, wenn man so will, totalitär geworden. Auch die These, dass heute Konsum die Religion ersetzt kann

man nicht mehr als Übertreibung werten. >Ich konsumieren also bin ich<. Aber bin ich nicht auch immer noch etwas mehr als mein eigener Konsument?

Wie kann man als  KünstlerIn heute zeigen, dass die Kultivierung des Konsumierens nicht nur eine mühselige Arbeit, sondern im Gegenteil ein Akt der sozialen

Distinktion, ja der Selbstbewußtwerdung als KonsumentIn darstellt? Mit dieser und ähnlichen Fragen beschäftigt sich seit Jahren Stephanie Seng als freischaffende

Künstlerin und  starke Konsumentin …..

 

Dr.Michael Kröger, Kurator und Autor, www.mikroeger.de

06-26-Senge_Einladungskarte

 

Mit freundlicher Unterstützung der Universitätsgesellschaft Bielefeld

Öffnungszeiten
 Montag bis Donnerstag 9 bis 15:30 Uhr Freitag 9 bis 14 Uhr ,

ZiF 
Methoden 1
33615 Bielefeld

 

Heaven on Earth – Do it Yourself

Stephanie Senge

 Opening & Batik-Party: 6.6. 2019, 18 h

HKBU, Hong Kong

Consum Fashion1PC Text 2 For Batik-Party People :

 

 

please bring white cotton,silk or linen fabric that is already washed.

 

 

 

 

„Stephanie Senge hält dem Konsumismus den Spiegel vor.“

Prof. Dr. Wolfgang Fritz Haug

„Konsumidealismus: Anerkennung des Konsumenten, der die grundsätzliche Stoffwechselfunktion von lebenden Systemen mit ihrer Umwelt garantiert.“

Prof. Dr. Bazon Brock

“Stephanie Senge hat wie ehedem Andy Warhol verstanden, dass Kunst vor allem auch ein soziales Ereignis ist.”

Prof. Dr. Hubert Burda

 

Werbeanzeigen