Frische Einkäufe, 2007

Ike-100-Yen-Shop, 2006

Diary, 2005

Fotodokumentation einer Unterrichtsstunde bei

Ikenobo-Ikebana-Meisterin Sensei Yukiko Yanase, Tokyo, 2007

senge005_blumen_aussuchen
Im Blumengeschäft entscheiden wir welchen Ikebana-Stil wir heute bauen.
senge006_entscheidung
In Ihrem Studio/Kado in Tokyo habe ich Ikebana gelernt.
senge008_zeichnet_fuer_mich
Yukiko Yanase zeichnet mir die Grundlinien auf.
008senge_zur_tat_schreiten
Die Pflanzen werden mit Draht und Klebeband in die richtige Position gebogen.
senge009_wiralsikebana
Yukiko Yanase übergibt mir ihren Ogencho(Vase) und Ihren Arbeitskimono(den ich trage).

Skizze-sw-titel

Bei Ikebana geht es um Beziehungen und Verhältnisse zwischen verschiedenen Dingen. Der Mensch setzt diese Größen miteinander in Beziehung, wenn er aus Shin(Mensch), Soe(Himmel) uns Tai(Erde) im leeren Raum ein Ikebana baut.

Ikebana ist etwas, das man ein Leben lang einübt und lernt. Ich habe noch viel zu lernen, und dass Yukiko Yanase mir ihr über Generationen gewachsenes Wissen und Können so meisterhaft und innig übermittelt hat, macht mich glücklich.