Aktion »Für den Wohlstand«

gemeinsam mit dem inhabergeführten Einzelhandel

Kunst im Öffentlichen Raum , Kulturreferat München

Auf die Tüten gedruckte Sprüche:

Wohlstandsglück                         Wohlstands Ertrag                  Dank dem Wohlstand       Aller Wohlstand ist schwer        Ertrage Deinen Wohlstand         Wohlstand über alle       Wohl ver Stand                       Erkenne Deinen Wohlstand               Wohlstands Macht      Anstand Verstand Wohlstand         Wohlstands Los

Stephanie Senge lud von ihr ausgewählte Einzelhändler aus München ein, mit ihr gemeinsam eine »Tütendemo« zu realisieren. Die Tüte ist für viele Geschäfte ein wichtiges und sehr sensibles Thema: Jeder Konsument wird mit seinem Kauf und dem Erhalt einer Tüte zum Werbeträger. Während der Münchner Sicherheitskonferenz in München hatte Senge auf dem Weg ins Zentrum die Erfahrung gemacht, mit einem Peaceschal nicht von der Polizei durchgelassen zu werden (wohin?), die Konsumenten mit ihren Tüten dagegen durften unbehelligt überall passieren. So entstand die Idee, eine Tüten-Demo zu realisieren. Am Anfang eine schier unmögliche Idee – die Künstlerin musste viele Diskussionen führen und harte Vermittlungsarbeit leisten. Denn das Them »Wohlstand« ist sehr heikel!

Mit 19 Geschäften ergab sich eine sehr gute, wenn auch sehr ungewöhnliche Zusammenarbeit – ein Künstler, der sich für den Konsum und Wohlstand einsetzt und die Wirtschaft einlädt, sich aktiv an einem Kunstprojekt zu beteiligen, ist eher selten. Jedes Geschäft konnte sich einen Spruch aussuchen und eine Tütengröße festlegen. Die Menge der durchschnittlich täglich herausgehenden Tüten (40–800), kamen zur »Überarbeitung« ins Atelier, wo sie im Linoldruck bedruckt und handsigniert wurden. Die Läden legten diesen Tüten dann einen Brief der Künstlerin an die Konsumenten mit dem jeweiligen Firmenlogo bei.

Am 23. Juli 2011 hielt Wolfgang Ullrich einen Vortrag in der Rathausgalerie. In den Läden lagen die bedruckten Tüteneditionen bereit. Nach dem Vortrag waren

alle aufgerufen, zu konsumieren und zu demonstrieren und einmal anders über den Wohlstand nachzudenken.

Teilnehmende Einzelhändler aus der Münchner Innenstadt:

Elly Seidl Pralinen     Hirmer Herrenmode     Kare Möbel     Krines Dessous        Spanisches Früchtehaus     Weltladen     Optimal Plattenladen     first&second handAnja Anjelone Schmuck     Konen Bekleidungshaus     Foto Sauter     Rischart BackhausSanto Loco Skater     Jeans Kaltenbach     Buchhandlung L. Werner     Shu Shu – Japanese Design     Gea Schuhe     Fair Trade Shop     Confiserie Miksch